Die Gemeinde Appenweier liegt mit ihren beiden Ortsteilen Nesselried und Urloffen im Zentrum der Ortenau zwischen Rhein und Schwarzwald am Eingang zum Renchtal. Für die mehr als 10.000 Einwohner ist reichlich Infrastruktur vorhanden: vorbildliche Kinderbetreuungsangebote, Schulen, über 90 Vereine und ein bunter Branchen- und Gewerbemix machen Appenweier zu einem überaus attraktiven Wohnort. Die Lage am Knotenpunkt der Verkehrsachsen Autobahn A5 / Bundesstraße B3 in Nord-Süd-Richtung sowie der B28 in Ost-West-Richtung könnte verkehrsgünstiger kaum sein. Appenweier ist außerdem Eisenbahnknotenpunkt mit Anbindung an die Rheintalbahn und die Magistrale für Europa (Paris-Budapest). Aber auch Naturfreunde finden zahlreiche gut ausgeschilderte Wander- und Fahrradwege.

Bürgermeister Manuel Tabor über die Teilnahme am Mobilitätsnetzwerk Ortenau:
„Als Infrastrukturgemeinde ist Verkehr eines der zentralen Themen für Appenweier. Dieser beginnt oder endet allerdings nicht an der Gemarkungsgrenze, sodass der interkommunalen Zusammenarbeit dabei eine wesentliche Rolle zur Entwicklung neuer Strategien zukommt. Es geht darum, nachhaltige Ansätze der Mobilität zu finden und dann großflächig regional umzusetzen. Wir brauchen eine dauerhaft bessere Vernetzung der Verkehre, also einen schnelleren Wechsel vom Rad in die Bahn oder auch Mitnahmemodelle, wie sie in Großstädten bereits üblich sind.“