Gengenbach liegt mit circa 11.000 Einwohnern im vorderen Kinzigtal. Die Stadt besteht aus der Kernstadt und den drei Ortsteilen Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach.

Die Anbindung an den regionalen Bus- und Bahnverkehr ist gut: So ist Gegenbach zweistündig an die Schwarzwaldbahn-Linie Karlsruhe Hbf – Konstanz angebunden sowie stündlich, in der Hauptverkehrszeit sogar halb-stündlich, mit der SWEG-Linie Bad Griesbach – Offenburg – Freudenstadt Hbf zu erreichen. Mit dem Linienbus sind der Hauptort sowie die Ortsteile Reichenbach und Fußbach/Strohbach über die RVS-Linien 7134/7160 (Offenburg – Berghaupten/Wolfach) gut angebunden. Die Ortsteile Bermersbach und Schwaibach sowie die Seitentäler werden allerdings lediglich von Schulbuslinien bedient.

Das im Herbst 2013 eingeführte „RufAuto“, welches im (Bedarfs-)Linienverkehr vier Mal pro Tag montags bis freitags sämtliche Teilorte einschließlich der Seitentäler mit der Kernstadt verband, wurde im vergangenen Jahr mangels Resonanz eingestellt.

Ein erster Meilenstein zur Förderung der Elektromobilität wurde im Mai 2018 mit der Installation von zwei öffentlichen Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten im Gengenbacher Stadtgebiet gesetzt. In Kürze wird in Bahnhofsnähe eine Carsharing-Station mit (zunächst) einem Fahrzeug eingerichtet.

Bürgermeister Thorsten Erny über die Teilnahme am Mobilitätsnetzwerk Ortenau:
„Mit dem Mobilitätsnetzwerk Ortenau freuen wir uns nun auf die Entwicklung und Realisierung weiterer interessanter, gemeindeübergreifender Projekte für eine nachhaltige, innovative und umweltschonende Mobilität. Die große Chance liegt sicherlich in der Bündelung der Kräfte in der Region.“