Mobilitätsnetzwerk Ortenau für Auszeichnung nominiert

Die Auszeichnung „Wir machen Mobilitätswende“ würdigt Menschen aus Baden-Württemberg, die professionell Bewegung in das Thema Mobilitätswende bringen. Netzwerkmanagerin Sarah Berberich gehört in diesem Jahr – stellvertretend für das Mobilitätsnetzwerk Ortenau  – zu den 20 Nominierten. Ob sie zu den sieben GewinnerInnen gehört, gibt das Verkehrsministerium am 02. Dezember bekannt.

Das Mobilitätsnetzwerk Ortenau ist das erste kommunale Netzwerk, das sich explizit der nachhaltigen Mobilität im ländlichen Raum widmet. Wie viele Kommunen stehen auch die zehn Netzwerkmitglieder vor einer sich stark verändernden Mobilitätslandschaft: steigende Pendlerzahlen, Forderung nach bezahlbaren und bedarfsgerechten Mobilitätsangeboten, Elektromobilität – Themen, die sie nur gemeinsam mit den Nachbarkommunen lösen können. Als Arbeitsschwerpunkte hat man die Einrichtung von Mobilitätsstationen, verknüpften Radverkehr und eine Mobilitäts-App gewählt.

Die Netzwerkbeauftragte der Gemeinde Neuried Tanja Schilli und die Netzwerkmanagerin Sarah Berberich © endura kommunal GmbH

 

Hier gelangen Sie zu einem Info-Video über das Mobilitätsnetzwerk Ortenau.

Mehr Informationen zur Auszeichnung und zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.