Europäische Mobilitätswoche und STADTRADELN 2021

Auch in diesem Jahr radelten wieder alle Städte und Gemeinden des Mobilitätsnetzwerk für das STADTRADELN. Deutschlandweit konnte der gesamte Ortenaukreis mit über 1,8 Millionen geradelten Kilometern den 11. Platz, im Baden-Württemberg-Ranking sogar den 4. Platz belegen. Mit sechs Netzwerkkommunen unter den Top 10 im Ortenaukreis setzen die teilnehmenden Radler ein großartiges Zeichen für klimafreundliche Mobilität im ländlichen Raum! Besonders freut uns, dass es unsere assoziierten Partnerkommunen Oberkirch und Achern ebenfalls unter die Top 10 geschafft haben.

Gleichzeitig fand ebenfalls die jährlich wiederkehrende Europäische Mobilitätswoche (EMW) statt. Während der EMW veranstalten Kommunen europaweit Aktionen für klimafreundliche Mobilität. Die diesjährige EMW stand unter dem Motto „aktiv, gesund und sicher unterwegs“ und konnte eine Rekordbeteiligung von fast 3.200 Kommunen aus 53 Ländern vorweisen.

Im Rahmen der Aktion STADTRADELN wurden in Neuried insgesamt 13 Radtouren und Radparcours mit den örtlichen Grundschulen veranstaltet. Außerdem fand eine große Fahrradbörse statt, bei der gebrauchte, aber noch funktionsfähige Fahrräder neue Besitzer*innen finden konnten.

Offenburg veranstaltete am 18. September den sich zum 6. Mal jährenden Mobilitätstag. Netzwerkbeauftragter der Stadt Offenburg Mathias Kassel sowie Bürgermeister Oliver Martini berichteten auf der Bühne von den bisherigen Erfahrungen aus dem Netzwerk. Oliver Martini machte noch einmal deutlich, wie wichtig die interkommunale und regionale Zusammenarbeit ist. Ebenso verwies er auf die jüngsten Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs in Offenburg. Daneben gab es Infostände regionaler Mobilitätsdienstleister wie Stadtmobil Südbaden, Nextbike oder der SWEG. Aber auch der ADFC mit der Fahrradcodierung, die Polizei mit Infos zur Diebstahlsicherung und der BUND informierten über klimafreundliche Mobilität.

 

 

 

 

 

Die Gemeinde Friesenheim lud gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde zum Start vom STADTRADELN zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Für alle Teilnehmende, die mit dem Rad kamen, gab es – wie sollte es anders sein – ein Radler.

 

 

 

 

 

 

Am 22. September, dem weltweit autofreien Tag, begrüßt die Gemeinde Schutterwald Interessierte zu einer Natur- und Freizeitinstallation auf dem Rathausplatz. Wer mit dem Fahrrad kam, erhielt einen Cocktail und ein Vesper zur Stärkung. Zuvor wurde mit einer Aktion auf der Parkbucht gegenüber dem Rathaus auf den Flächenbedarf von Autos im Vergleich zu Fahrrädern hingewiesen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemeinde Willstätt lud ein zur Fahrradrallye und zur Erstbefahrung einer neuen Radroute, der „Tour du Jumelage“.

 

Hier finden Sie die Beiträge über das STADTRADELN und die EMW aus dem vergangenen Jahr:

Ortenaukreis radelt sich an die spitze Baden-Württembergs

Die Europäische Mobilitätswoche im Netzwerk

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.