Busfahren soll günstiger werden – Offenburg führt „Einer“-Einzel- und Mehrfahrtenkarte ein

Mit der Umsetzung der Tarifreform 2021 des Ortenaukreises erfährt der ÖPNV zum 01.08. durch eine Vereinfachung der Tariflandschaft (6 statt 50 Zonen) und eine Absenkung der Tarife einen deutlichen Schub. Insbesondere im Bereich der Zeitkarten sowie der längeren Strecken ergeben sich deutliche Kostenvorteile für die Fahrgäste. Für Einzelfahrten innerhalb des Stadtgebietes sinken die Fahrpreise zwar auch, allerdings nur in geringem Umfang.

Die Stadt Offenburg subventioniert den ÖPNV deshalb zusätzlich und ermöglicht vergünstigte Tickets für Busfahrten im Stadtgebiet. Einzelfahrten werden zum Preis von 1,50 € sowie ein Vierer-Ticket für vier Einzelfahrten zum Preis von 4,00 € angeboten. Die beiden Fahrkarten werden werktags ab 9 Uhr und an den Wochenenden ganztags gültig sein. Die Geltungsdauer beträgt 45 Minuten.

Weitere Große Kreisstadt auf dem Weg zum Einer-Ticket

Der Gemeinderat der Stadt Lahr hat ebenfalls die Einführung des Einer-Tickets beschlossen, vorbehaltlich einer Förderzusage des Bundes.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.