Bundesweiter Wettbewerb für erfolgreiche Mobilitätsprojekte: Mobilitätsnetzwerk unter den Top 20

Das Mobilitätsnetzwerk Ortenau freut sich sehr unter den 20 Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs „Gemeinsam erfolgreich. Mobil in ländlichen Räumen“ zu sein.

Dieser Erfolg spornt die beteiligten Kommunen an, die Vernetzung auf kommunaler Ebene, aber auch über kommunale Grenzen hinweg weiter voranzutreiben, um Synergien und Innovationen zu fördern und den Handlungsspielraum der Kommunen zu vergrößern.

Mobilität wird im Netzwerk interkommunal betrachtet, denn Mobilität findet über die Gemarkungsgrenzen hinaus statt. Die zehn Netzwerkkommunen haben die Mobilitätsbedürfnisse aus der Bürgerschaft wahrgenommen und sich zur Aufgabe gemacht diesen gerecht zu werden. Damit werden neue nachhaltige Mobilitätsstandards für die Bürger*innen etabliert und deren Lebensqualität gesichert und verbessert. Und das nicht nur zwischen den teilnehmenden Kommunen. Auf längere Sicht soll die Arbeit des Mobilitätsnetzwerks auf die ganze Region strahlen.

Das Mobilitätsnetzwerk ist ein ideales Beispiel dafür, dass interkommunale Zusammenarbeit funktioniert, geplante Mobilitätsvorhaben direkt umgesetzt werden und sogar landkreisweite Projekte angestoßen werden können. Als Modellprojekt kann das Netzwerk wertvolle Erfahrungen weitergeben.

Der Wettbewerb wird im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) ausgerichtet und zeichnet erfolgreich umgesetzte kooperative Mobilitäts-Projekte im ländlichen Raum aus. Im Oktober werden die drei besten Projekte bei einer Abschlussveranstaltung gekürt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.