Wir arbeiten gemeinsam
an der Mobilität der Zukunft

Das Mobilitätsnetzwerk im Ortenaukreis

 

bleiben Sie up to date

Nachhaltige Mobilität – über Gemarkungsgrenzen hinweg.

Vierzehn Kommunen in der Ortenau nutzen die wirtschaftlichen und organisatorischen Synergieeffekte: Appenweier, Friesenheim, Gengenbach, Kehl, Lahr, Neuried, Offenburg, Rheinau, Schutterwald und Willstätt haben das Mobilitätsnetzwerk Ortenau gegründet. Achern, Oberkirch, Schwanau und Seelbach sind 2022 beigetreten. Durch abgestimmte Maßnahmen werden die Nahverkehrsangebote künftig besser ineinander greifen. Bürgerinnen und Bürger sollen sich einfach und klimafreundlich in ihrer Kommune ‒ und auch zwischen ländlichen und städtischen Zentren fortbewegen.
Durch den regelmäßigen Austausch und gemeinsame Planung minimieren die beteiligten Kommunen den Gesamtaufwand für Mobilitätsprojekte.

 

Das Mobilitätsnetzwerk ist bundesweit das erste seiner Art. Es wird gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium.

Zu den Kommunen

Stadt – Land – Fahrrad

Wir arbeiten an Radwegen
von Ort zu Ort und Angeboten
für Pendler

Einfach mal umsteigen

Mobilitätsstationen für Stadt und Land mit Umsteigemöglichkeit auf Car-Sharing, Bus und Pedelec

Smart durch die Ortenau

Konzept für eine regionale
Mobilitäts-App in Kooperation
mit dem Ortenaukreis

  • "Wir arbeiten sehr effektiv, unterstützen uns gegenseitig sehr gut und es macht richtig Spaß und ist sehr motivierend. Ich schätze die hohen Synergieeffekte und das auf Ebene der Netzwerkverantwortlichen sehr schnell gewachsene Vertrauen und die prima Zusammenarbeit."

    Mathias Kassel, Stabsstelle Mobilität der Zukunft, Stadt Offenburg

  • "Herausragend flexibles Eingehen auf die Herausforderungen, die sich im Netzwerkverbund mit zehn Kommunen stellen. Und das obwohl endura hier das bundesweit erste Mobilitätsnetzwerk initiiert hat und betreut, also kaum auf Vorbilder zurückgreifen kann!"

    Matthias Kaufhold, Bereich Planen und Bauen, Stadt Oberkirch


Netzwerk

Durch regelmäßigen Austausch und gemeinsame Planung minimieren die beteiligten Kommunen den Gesamtaufwand für Mobilitätsprojekte.

In regelmäßigen Netzwerktreffen und durch die Beteiligung von Experten werden Mobilitätsthemen diskutiert: Carsharing, Radverkehr, Mobilitätsstationen, ÖPNV-Anbindung, Pedelecs & E-Bikes, Mitfahrsysteme, kommunale Fuhrparke, eine gemeinsame Marke, Fahrradverleihsysteme, einheitliche und anbieterübergreifende Buchungssysteme, Anbindung von Ortsteilen, Bürgerbus bzw. weitere ÖPNV-ergänzende Angebote uvm. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen das Gesamtverkehrskonzept des Landkreises ergänzen und somit auch weiteren Kommunen des Kreises zur Verfügung stehen.

Netzwerkmanagement

Das Netzwerkmanagement gewährleistet die Unterstützung der Kommunen im Mobilitätsnetzwerk und organisiert die regelmäßigen Netzwerktreffen. Die Netzwerktreffen dienen dem Wissensaufbau für zahlreiche Themen rund um nachhaltige Mobilität. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilitätsexperten und Fachbüros werden dabei gemeinsame Maßnahmen konzipiert. Das Netzwerkmanagement bindet die Experten ein und koordiniert die Weiterbildung und Schulung der Netzwerkkommunen.

Darüber hinaus sammelt das Netzwerkmanagement beispielhafte Lösungen und Informationen aus den einzelnen Kommunen und stellt sie dem gesamten Netzwerk zur Verfügung. Diese Daten bilden die Basis für einen intensiven Erfahrungsaustausch und die Entwicklung gemeinsamer Mobilitätslösungen.

Das Netzwerk wird vom Netzwerkmanagement zudem bei der Erfüllung der Pflichten gegenüber dem Fördermittelgeber unterstützt.

Sarah Berberich, endura kommunal, Netzwerkmanagerin
sarah.berberich(at)endura-kommunal.de
Tel. 0761 3869 098 21

Lara Hölting, endura kommunal, Netzwerkmanagerin
lara.hoelting(at)endura-kommunal.de
Tel. 0761 3869 098 27


Aktuelles

08.06.2022

Feierliches Netzwerktreffen in Lahr
 

Die 14 Kommunen des Mobilitätsnetzwerks Ortenau stoßen auf dreieinhalb Jahre interkommunale Zusammenarbeit im Bereich klimafreundliche Mobilität an. Gefeiert wurde ...

zum Artikel

 

Alle Neuigkeiten im Überblick

Gefördert durch:

Initiiert und koordiniert von: